© 2019 Bachmann Badie Architekten   Impressum   Datenschutz

Stadthaus Florastraße Köln

Neubau in einer Baulücke

 

Kölner Architekturpreis 2014 - Anerkennung

 

Ein Stadthaus im Kölner Stadtteil Nippes: trotz des gerade einmal 95 qm großen Grundstücks und der beengten städtebaulichen Situation in der Baulücke galt es, großzügig wirkende, lichtdurchflutete Räume zu schaffen, so dass die urbane Verdichtung nicht zu einer gefühlten Enge wird.

 

Als Lösung bot sich die Stapelung der unterschiedlichen Nutzungsbereiche auf vier Etagen an. Um eine großzügige Belichtung zu ermöglichen, wurden über die gesamte Gebäudetiefe Volumina aus dem Gebäudekörper heraus geschnitten. Die so entstandenen Außenräume erzeugen eine Durchlässigkeit zu der hofseitigen Bebauung.

 

Die visuelle Trennung zwischen privatem und öffentlichem Außenraum erfolgt durch die perforierte Stahlfassade, die durch unterschiedliche Formgebung und Durchlässigkeit die verschiedenen Nutzungsbereiche des Hauses widerspiegelt und den Inhalt mal mehr, mal weniger der Öffentlichkeit preisgibt.

>> zum Online-Artikel auf www.die-besten-einfamilienhaeuser.de: ‚Kölner Stapelhaus'

 

Planung/Realisierung: 2010-2011

Leistungsphasen: 1-9

Auftraggeber: privat

 

Fotos: Tomas Riehle, Damian Zimmermann (Fotos 1,4)