© 2019 Bachmann Badie Architekten   Impressum   Datenschutz

Wiederherstellung des Übergangs vom Schlosspark zur Tannenwaldallee, Bad Homburg

 

Der perspektivische Scherenschnitt:

 

Die Absicht dieser Arbeit ist eine ideelle Wiederherstellung des Überganges als ein barockes Landschaftsbild.

 

Unser Vorschlag sieht im Kreuzungspunkt der barocken Achse und der gegenwärtigen Schnellstrasse, auf dem Mittelstreifen des Hindenburgringes, einen 12 Meter hohen und 20 Meter breiten Scherenschnitt aus Metall vor. Dieser stellt zeichenhaft den Anfang bzw. das Ende der Tannenwaldallee dar.

 

Sowohl in der Wahl des Motivs (Säulenpappelallee) als auch in der Wahl des Mittels (Scherenschnitt und Perspektivtheater) und des sichtbaren Materials (Kupfer) spricht diese Arbeit eine den barocken Landschaftsbildern entsprechende Sprache.

 

Planung: 2004

Leistungsphasen: Ideenwettbewerb

Auftraggeber: Kuratorium Bad Homburger Schlosskirche