top of page

10|23 Ebertplatz - Stand der Dinge, und...wie geht es weiter?

Aktualisiert: 3. Nov. 2023

23. Oktober 2023 um 19:00 Uhr im Domforum: BDA Montagsgespräch


Der Ebertplatz bewegt die Gemüter, das zeigte der voll besetzte Saal im Domforum. Der BDA Köln hat schon eine längere „Beziehung“ zu dem Platz. Im Jahr 2021 stand der Kölner Rat vor der Entscheidung, kurzen Prozess zu machen mit dem „Problem-Platz“ am Ring und ihn nach einem Verhandlungsverfahren nach VgV einzuebnen. Der BDA Köln und zahlreiche Stimmen aus Vereinen und Initiativen plädierten hingegen für einen ergebnisoffenen Wettbewerb, und der Rat folgte dem Vorschlag. Zweieinhalb Jahre sind seitdem vergangen: Zeit für eine Bestandsaufnahme.

Andrea Bachmann führte durch den Abend, konzipiert von ihr und Reinhard Angelis, der krankheitshalber verhindert war. ...


Hier finden Sie den Link zum Nachbericht.


Impulsvorträge:

  • Helle Habenicht, Kulturamt der Stadt Köln:

- Vorstellung Ebertplatz und Zwischennutzung

- Vorstellung Beispiel Neumarkt Köln

  • Antje Eickhoff, SEGA - Städtische Entwicklungsgesellschaft Aachen:

- Vorstellung Projekt "Am Büchel", Aachen


Podiumsdiskussion:

  • Sandra Schneeloch, DIE GRÜNEN

  • Niklas Kienitz, CDU

  • Mike Homann, SPD (angefragt)

  • Michael Weisenstein, DIE LINKE

  • Ralph Sterck, FDP

  • Philip Gotzen, VOLT

  • Brunnen e.V., Vorsitzende: Meryem Erkus

  • Bürgerverein Kölner Eigelstein e.V., Vorsitzender: Burkhard Wennemar

  • Baukultur NRW, Projektmanagerin: Fenna Tinnefeld

  • TH Köln, Fakultät für Architektur: Susanne Kohte, Christopher Schroeer-Heiermann

Offene Diskussion mit dem Publikum


Moderation:

  • Reinhard Angelis, Vorsitzender BDA Köln

  • Andrea Bachmann, Vorstand BDA Köln







Comments


bottom of page