01|22 100% RESSOURCE HAUS – Strategien für Zirkuläres Bauen

Aktualisiert: 21. Apr.

24.01.2022 19:30 Uhr im Domforum:

Das BDA-Montagsgespräch zum Thema Zirkuläres Bauen wurde von Andrea Bachmann initiiert und moderiert. Unter diesem Link kann es nachgehört werden.


Begrüßung und Moderation:

  • Andrea Bachmann, Vorstand BDA Köln

  • Thomas Knüvener, Vorstand BDA Köln

Impulsvorträge:

  • Klaus Dosch, Faktor X Agentur, Düren

  • Annabelle von Reutern, Concular, Stuttgart

  • Kim Le Roux, LXSY Architekten, Berlin

Anschließende Podiumsdiskussion:

  • Prof. Michaela Lambertz, TH Köln und Klimarat Stadt Köln

  • Petra Rinnenburger, Gebäudewirtschaft Stadt Köln

Im Jahre 1972 mahnte der Club of Rome in seinem Bericht "Die Grenzen des Wachstums" eindringlich die begrenzte Verfügbarkeit der nichterneuerbaren Ressourcen an und forderte eine effizientere Nutzung der Rohstoffe durch Recycling und Wiederverwendung. Heute, genau 50 Jahre später, wird das Recycling-Prinzip zwar in vielen Bereichen bereits umgesetzt. Im Bausektor, dem größten Ressourcen-Verbraucher und Abfall-Produzenten in Deutschland, steckt es allerdings immer noch in den Kinderschuhen.


Auch die aktuelle Gesetzgebung setzt hier den alleinigen Fokus auf Energieeffizienz. Eine zukunftsfähige nachhaltige Architektur ist aber nicht nur energieeffizient, sondern vor allem ressourceneffizient! Hier müssen, neben der Förderung von Bestandserhalt, Regularien für echtes kreislaufgerechtes Bauen geschaffen werden.


Wie kann so eine ressourceneffiziente Architektur aus sehen? Wie müssen sich Planungs- und Bauprozesse verändern? Wie können Rohstoffverbrauch minimiert und Materialkreisläufe beim Bauen geschlossen werden? Welche Regularien müssen dafür in die Gesetzgebung einfließen? Wie können BauherrInnen und InvestorInnen überzeugt werden?