Isometrie
Grundriss EG
Ansicht Historisches Ensamble
Lageplan

Ehemalige Herdfabrik

Neubau einer Wohnanlage auf dem Gelände der ehemaligen Herdfarbik in Offenburg

Der Gewerbehof wird zum WOHNHOF, in dessen Mitte das historische Ensemble aus Wohnhaus, Fabrikhalle und Pförtnerhaus das zentrale Element bilden. Das Ensemble wird eingerahmt von neuen Wohnhäusern, die direkt an die Nachbarbebauung anschließen und den Hof dadurch ordnen und klar definieren.

 

Die für das Stadtviertel charakteristische mehrgeschossige Blockrandbebauung wird entlang der Franz-Volk-Straße mit einem langen Wohnriegel fortgeführt. An der Lihlstraße bleibt der historische Charakter der ehemaligen Herdfabrik bestehen, indem das historische Wohnhaus und die Fassaden des Pförtnerhauses und der alten Fabrikhalle erhalten bleiben. Der Hof öffnet sich zur Lihlstraße. Die ehemalige Zufahrt zur Herdfabrik zwischen diesen beiden Gebäuden dient nun als Hauptzugang zum neuen Wohnhof.

 

Die neue Straßen- und Hofbebauung orientiert sich an den Dimensionen der Bebauung des Quartiers. Die 5-geschossige Straßenbebauung nimmt den Charakter der gründerzeitlichen Nachbarhäuser auf: Satteldach, Lochfassade, Gauben und Erker. Im Blockinneren sind 2-3 geschossige Gebäude mit Flachdach geplant.

 

Mit dem Erhalt des Wohnhauses, der Hallen- und Pförtnerhausfassade sowie der Kubatur des älteren Hallenteils bleibt das zentrale bauliche und funktionale Element des Ensembles erhalten und der Charakter der ehemaligen Fabrik weiterhin, sowohl von der Lihlstraße als auch im Blockinneren erkennbar.

 

Das Wohnhaus und die Hauptfassade des angrenzenden Hallenteils bleiben erhalten. Das ehemalige Fabrikgebäude wird ansonsten neu aufgebaut. Darin werden Wohnateliers untergebracht.

Die Übereckfassade des Pförtnerhauses bleibt erhalten und komplementiert somit das historische Ensemble aus Wohnhaus, Fabrikhalle und Pförtnerhaus. Die Fassade wird in ein neues 2-geschossiges Hofgebäude integriert. Dieser Umgang mit dem Bestandsgebäude ermöglicht eine sinnvolle Umnutzung zum Wohnen und erinnert gleichzeitig an die Geschichte des Ortes. 

 

Planung: 2020

Leistungsphasen: Realisierungswettbewerb

Auftraggeber: GEMIBAU Mittelbadische Baugenossenschaft eG

© 2020 Bachmann Badie Architekten   Impressum   Datenschutz